subject: scanditrain - sweden - electric - D 
update:  2008-02-19
home   :Home

Die schwedische Baureihe D
.

back to index zurück zur Übersicht Bilder einzeln anklicken oder hier den Rundgang starten start circuit here
Die Bilder öffnen in einem neuen Fenster - Größe der Bilder in der Regel zwischen 70 und 80 kb, 750x440)
.
Du 349 Du 433 Du 349 Da 809
Da 896 Da 812 Da 937 Da 887
Da 887 + Da 903 Da 812 Da 812 Führerstand D 101

 
 - D -  Baujahr Anzahl Gewicht kw Achsfolge km/h Länge  Sonstiges
Ds 1925-1936 120   1220 1'C 1' 100 13m mehrmals umgebaut
Dg 1925-1936 126   1220 1'C 1' 75 13m mehrmals umgebaut
Dk 1936-1943 74     1'C 1'   13m später in Du, dann in Du2 umgebaut
Dr 1936 1     1'C 1'   13m mehrmls umgebaut, Dk, Du, Du2
Dk2 1939-1941 3     1'C 1'   13m 1948 von DJ übernommen, 1960/61 zu Dk umgebaut
Dr2 1937-1939 9     1'C 1'   13m 1948 von BJ übernommen, 1960/62 zu Dk umgebaut
Df Umbau 1     1'C 1' 100 13m Umbau aus Dk
Dg2 Umbau 1     1'D 1'     Umbau aus Dg 1950 (zusätzliche Treibachse)
Dg1 Umbau       1'C 1'   13m Umbau aus Dg in den 60er Jahren
Du Umbau   80,4t 1840 1'C 1' 100 13m Umbau aus Dg,Ds und Dk in den 50er/60er Jahren
Du2 Umbau 156 80,4t 1840 1'C 1' 100 13m Umbau aus Dg,Ds und Dk, Mehrfachsteuerung
Da 1952-1957 58 75t 1840 1'C 1' 100 13m Neukonstruktion
Dm 1953-1971 39 190t 4800 1'D+D1' 75 25,1m zweiteilige Erzbahnlok
Dm3* 1960-1970 19 270t 7200 1'D+D+D1' 75 35,25 dreiteilige Erzbahnlok umgebaut aus Dm
* die dreiteilige Lok wird aus zwei Endteilen mit Führerstand (Dm) und einem Mittelteil (Dm3) gebildet 
Diese Loks (Stangenantrieb, 1`C 1` ) wurden in mehreren Serien und Varianten gebaut und teilweise nochmals modernisiert und umgebaut. Die obige Tabelle ist bezüglich der Umbauten und etlicher Daten leider noch nicht vollständig. Viele Loks wurden mehrmals umgebaut
Die erste war die D 101, noch mit einem Holzaufbau, aus dem Jahr 1925. Die Ursprungsversionen waren mit 1220kw auf 75km/h für Güterzüge (g) und 100 km/h für Personenzüge (s) ausgelegt. Die ersten Serien wurde einfach als D(s) bzw (g) bezeichnet. Die letzte Lok mit Holzaufbau und Teakholzverkleidung war die 1933 gebaute Dg 245.
Die später gebaute Da und die aus älteren Ds und Dg umgebauten Du und Du2 hatten 1840 kw und waren 100 km/h schnell .
Einsatzgebiet waren Personen-und Güterzüge im ganzen Land. Die Lok war bis zum Erscheinen der Rc-Lok in den 70er Jahren einfach die schwedische Standardlok, gebaut  in insgesamt 333 Exemplaren (dazu rechnen dann nicht die Typen Da, Dm und Dm3). Die letzten Loks der Reihe Du waren bis 1988, die der Reihe Da  bis Ende der 90er Jahre als Reserve noch im Einsatz. Die danach noch vorhandenen Loks der Reihe Da sind bei Privatbahnen und Museen untergekommen, sie werden vor Sonderfahrten und vereinzelt sogar im Plandienst eingesetzt, z.B. noch 2006 von Tågfrakt vor Containerzügen. Die erste, D 101, steht in Gävle im schwedischen Eisenbahnmuseum. Die Dm3`s schuften noch auf der Erzbahn.

Der Erzbahnvariante (Dm und Dm3) ist eine eigene Seite gewidmet.