subject: scanditrain - sweden - electric - Ma 
update:  2016-06-01
home   :Home

Die schwedische Ma
.

back to index zurück zur Übersicht Bilder einzeln anklicken oder hier den Rundgang starten start circuit here
Die Bilder öffnen in einem neuen Fenster - Größe der Bilder in der Regel zwischen 140 und 150 kb, 900x600)

.

Ma 879 Ma 401 Ma 833 Ma 966 Ma in Eskilstuna
Ma 876 Ma 409 Ma 827 Ma 827 Ma 876
Ma 825 Ma 825 Ma 828 Ma 965 Ma in Göteborg
.
 - Ma -  Baujahr Anzahl Gewicht kw Achsfolge km/h Länge  Sonstiges
Ma   401-409 1953,1958 9 105t 3960 Co` Co`  105 16,8m gebaut für TGOJ 
Ma 788,789,824-833,
        873-882, 958-967
1953-1960 32 104t 3960 Co` Co`  100 16,8m ursprünglich SJ, ab 1990  TGOJ
Ende der 1940´er Jahre wuchs der Bedarf für eine stärkere 6-achsige Lok für die  Strecken im Norden. Als Weiterentwiclung der Mg entsand bei ASEA die Ma als Universallok für Güter- und Personenzüge. 32 Lokomotiven kaufte die SJ. Weitere 9 Loks beschaffte die TGOJ  (Trafikaktiebolaget Grängesberg-Oxelösunds Järnvägar, später TGOJ Trafik AB) primär für die Erzzüge von Grängesberg nach Oxelösund. mit immerhin bis zu 2400 Tonnen Zuggewicht.

Bei der SJ wanderte die Ma mit aufkommen der Rc schnell den Güterzugdienst ab. Als dann dann die TGOJ von der SJ übernommen wurde konzentrierte man 1990 alle Loks dieses Typs einheitlich bei der TGOJ. Die TGOJ war dann zwar 100%-Tochter von GreenCargo, blieb aber zunächst selbstständig.

Die TGOJ-Loks waren ursprünglich olivgrün lackiert und erhielten später ein Design in orange mit weißen Streifen. Alle Ma´s der TGOJ hatten Mehrfachsteuerung. . Äußerlich sind die Loks der TGOJ-Serie durch runde (statt eckige) Seitenfenster und die Dosen für die Mehrfachsteuerung zu erkennen, Ma 403 fällt durch etwas größere runde Seitenfenster auf. Später gab es dann die grün-blaue Lackierung in einer einfacheren alten und einer etwas aufwändigeren neueren Variante.

Die SJ-Loks waren ursprünglich braun. Letztes Design war dann in der Regel TGOJ-grün-blau, einige wenige Loks ( 828 und 832 ) waren noch bis zum Schluss in braun unterwegs. Nur wenige Loks der SJ waren mit Mehrfachsteuerung ausgerüstet.  Von den ehemaligen SJ Loks wurden schon früher etliche verschrottet oder ausser Dienst gestellt ( 788, 789, 826, 831, 874, 961, 964, 967 ).

Lok 828 wurde schon früh vom Museumseisenbahnverein Kalmar eingesetzt ( mindestens seit 2003) und ist original-braun lackiert. Lok 825  war an BK-Tåg verliehen und ist blau lackiert, seit Ende 2006 gehört sie STT bis sie nach deren Konkurs an NetRail ging. Ma 882 (im TGOJ-Design) war zeitweilig an Inlandsgods verliehen, nach deren Konkurs 2007 an Bantåg.

Zum Jahreswechsel 2010/2011 wurde die bisher selbstständige Tocher TGOJ endgültig dem Mutterunternehmen GreenCargo einverleibt. Im Laufe des Jahres 2012 wurden dann die Ma´s abgestellt. Ma 825 und  827 gingen an NetRail und wurden weiß-blau lackiert; 825 wurde aber relativ schnell abgestellt. Ma 876 hat die TGOJ-Lackierung behalten und war zuletzt für NetRail bzw CFL Cargo im Einsatz. Ma 404 gehört der norwegischen Firma Norsk Transport AS und wurde dunkelbraun mit dünnem weißem Streifem lackiert. Ausserdem sind  Ma 401, 403, 828 und 966 museal erhalten.