subject: scanditrain - sweden - electric - Ra
update:  2006-07-12
home   :Home

Die schwedische Ra

.
back to index zurück zur Übersicht Bilder einzeln anklicken oder hier den Rundgang starten start circuit here
Die Bilder öffnen in einem neuen Fenster - Größe der Bilder in der Regel zwischen 70 und 80 kb, 750x440)
.
Ra 991 Ra 847 Ra 847 Ra 994 Ra 987

 
 - Ra -  Baujahr Anzahl Gewicht kw Achsfolge km/h Länge  Sonstiges
Ra 846,847,987-994  1955-1961 10 65t 2640 Bo` Bo`  150 15,1m  
In den 40er Jahren hat man bei der SJ eingesehen, daß eine schnelle(re) Ellok für ihre Personenzüge vonnöten war. Bisher waren in Schweden Loks mit Stangenantrieb vorherrschend. Aber im Juli 1953 hat man sich endlich entschlossen, zwei Probeloks - mit den Nummern 846 und 847 - von ASEA zu bestellen. Bei ASEA hat man sofort angefangen, eine leichte Drehgestellok mit einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h zu konstruieren. Man hat sich besonders bemüht, einen neuen leichten Motor und eine effektivere Kraftübertragung herzustellen. Dabei hat man zum erstenmal Berechnungsformeln verwendet um das optimale Ausformen zu erreichen, statt der früheren Try-and-Error-Methode. Als Vorbild der Formgebung hat man die amerikanischen Dieselloks genommen. Im Jahre 1955 wurden dann die ersten zwei Rapid-Loks geliefert.
Die Probeloks waren ein großer Erfolg und 8 weitere Rapid-Loks – Nummer 987-994 – wurden bestellt und im Jahre 1961 geliefert.
Ra 846: Rapid 1
Ra 847: Rapid 2
Ra 987: Rapid 3
Ra 988: Rapid 4
Ra 989: Rapid 5
Ra 990: Rapid 6
Ra 991: Rapid 7
Ra 992: Rapid 8
Ra 993: Rapid 9
Ra 994: Rapid 10
Bemerkenswert ist aber, daß man die Höchstgeschwindigkeit der Rapid-Loks nicht ausnutzen konnte, da die Höchstgeschwindigkeit der D-Zugwagen auf 130 km/h beschränkt war!

Die Loks dieses Typs sind heute nicht mehr im Plandienst. Fünf von den zehn Rapidloks sind jedoch für die Nachwelt aufbewahrt worden:
Ra 846 und 988 sind im Sveriges Järnvägsmuseum, Gävle (wo auch Nummer 991 als Ersatzteillok verfügbar ist).
Eigentümer der Ra 847 ist Bergslagernas Järnvägssällskap, Göteborg und wird von TÅGAB für Messfahrten im Auftrag von Banverket verwendet.
Ra 987 ist im Eisenbahnmuseum in Nässjö.
Ra 994 ist bei Stockholms Kultursällskap för Ånga och Järnväg, Stockholm.

Text und Bilder: Ingemar Gustafsson