subject: scanditrain - Sweden - electric - Rc2 ÖBB
update:  2015-11-01
home   :Home

Die österreichische Rc2 (Baureihe 1043) zurück in Schweden

.
back to index zurück zur Übersicht Bilder einzeln anklicken oder hier den Rundgang starten start circuit here
Die Bilder öffnen in einem neuen Fenster - Größe der Bilder in der Regel zwischen 140 und 150 kb, 900x600)

.

1043 ÖBB ELL 0001R ELL 0002R TågAB Rc2 002
ELL 0003 TågAB Rc2 004 TågAB Rc2 006 TGOJ Rc2 411
TågAB Rc2 008 TågAB Rc2 008 TågAB Rc2 009 TågAB Rc2 010

 
 - Rc 2  -  Baujahr Anzahl Gewicht kw Achsfolge km/h Länge  Sonstiges
ex ÖBB 1971-1973 4
6
78t
82t
3600
4000
Bo` Bo`  135 15,58m Seit Januar 2002 zurück in Schweden.
Einsatz bei BV bzw InfraNord, TGOJ und TågAB
Die ab 1962 in Schweden gebauten und sehr erfolgreichen Loks der Reihe Rc wurden u.a. auch nach Österreich exportiert. Dort wurden 10 Loks als Reihe 1043 von 1971 bis 1973 übernomment. Obwohl die Rc auch in Österreich erfolgreich war, wurden weitere Beschaffungen nach Protesten der österreichischen Lokbauer nicht vorgenommen.  Die ersten vier Loks hatten eine Leistung von 3600 kw ( wie die schwedische Rc ) die weiteren 6 Loks dann 4000 Kw. Optisch unterscheiden sich die Loks von der schwedischen Rc2 durch das Stirnlicht. Die ÖBB-Variante hat zwei Stirnlicht untereinander, in Schweden sind es drei nebeneinander. Daran sind die Loks heute gut zu erkennen.

Die Loks wurden ursprünglich im normalen schwedischen Design in orange ausgeliefert, später aber in das ÖBB-Design umlackiert. Stationiert war die Reihe 1043 in Villach. Bei einem Unglück im Werk in Linz wurde die 1043 005 so schwer beschädigt (Rahmenbruch), dass eine Reparatur unterblieb. Es heisst, ein Azubi habe die Lok von der Hebebühne fallen lassen.

Nach Auslieferung der ersten Taurus- Loks ( Reihe 1016 ) war die Reihe 1043 überflüssig geworden und  Ende 2001 wurden die verbliebenen 9 Loks nach Schweden an TågAB in Kristinehamn verkauft. Nach Anpassungen durch TågAB wurden drei Loks an Banverket verkauft (BV -  dem schwedischen Pendant zu DB Netz), heute InfraNord, drei weitere gingen an  TGOJ und drei verblieben bei TågAB. Die drei TGOJ-Loks kamen 2005 wieder zurück zu TågAB. (ob die Loks vermietet oder verkauft waren, wird in verschiedenen Quellen unterschiedlich dargestellt).  Die Loks wurden in den jeweiliegen Hausfarben neu lackiert. Ende 2008/Anfang 2009 wurde TågAB Rc2 004 nach einem schwerem Brandschaden ausrangiert.
 

 alte ÖBB-Nr. neue ÖBB-Nr HerstellerNr. Jahr kw zurück in Schweden
1043.01
1043.02
1043.03
1043.04
1043.05
1043.06
1043.07
1043.08
1043.09
1043.10
1043 001-5
1043 002-5
1043 003-1
1043 004-9
1043 005-7
1043 006-4
1043 007-2
1043 008-0
1043 009-8
1043 010-6
ASEA 1733
ASEA 1734
ASEA 1735
ASEA 1736
ASEA 1747
ASEA 1748
ASEA 1749
ASEA 1750
ASEA 1751
ASEA 1752
1971
1971
1971
1972
1973
1973
1973
1973
1973
1973
3600
3600
3600
3600
4000
4000
4000
4000
4000
4000
Banverket ELL0001R, ab 2010 Infranord 
Banverket ELL0002R, ab 2010 Infranord, ab 2013/2014 TågAB Rc2 002 
Banverket ELL0003R, ab 2010 Infranord 
TGOJ Rc2 410 / ab 2005 TågAB Rc2 004 - ausrangiert nach Brandschaden 2008
 -- ausgeschieden 1999 (Werkstattunfall Linz) --
TågAB Rc2 006
TGOJ Rc2 411 / ab 2005 TågAB Rc2 007
TGOJ Rc2 412 / ab 2005 TågAB Rc2 008
TågAB Rc2 009
TågAB Rc2 010
ab Lok Nr.5 mit elektrischer Wiederstandsbremse